Egal ob Eintaucharmatur, Einbauarmatur, Durchflussarmatur, oder Wechselarmatur, egal mit welchem Sensor - Knick Armaturen werden im eigenen Haus aus verschiedenen Materialien gefertigt (PVDF, PEEK oder Edelstahl), und erlauben so die flexible Anwendung in unterschiedlichsten Prozessen.

Eintaucharmaturen

Eintaucharmaturen von Knick bilden die solide, präzise und langlebige Schnittstelle zu Messprozessen in Kesseln, Becken und Gerinnen. Durch ihre modulare Auslegung, die verschiedenen Prozessanschlüsse und die unterschiedlichen Materialien können die Geräte an jeden Prozess individuell angepasst werden.

Die Messung erfolgt mit bis zu drei Sensoren simultan – in Eintauchtiefen bis zu zwei Metern. Individuelle Sensoradaptionen und Reinigungseinrichtungen ergänzen die Liste der herausragenden Eigenschaften.

Durchflussarmaturen

Durchflussarmaturen von Knick messen im Bypass oder Hauptstrom in verschiedenen Durchflussrichtungen. Ihr modulares Konzept erlaubt den Einsatz bei allen denkbaren Prozessen.

Gemessen wird mit bis zu drei Sensoren simultan. Hohe Flexibilität beim Einsatz ist durch verschiedene Prozessanschlüsse und Materialien gewährleistet. Individuelle Sensoradaptionen und Reinigungseinrichtungen gehören zu den weiteren zentralen Vorteilen.

Inlinearmaturen

Inline-Armaturen von Knick sind einsetzbar sowohl in aggressiven chemischen Prozessen (pH, Leitfähigkeit, Sauerstoff ) als auch in Prozessen mit hygienischen Anforderungen. Erweiterung und Komponententausch ist jederzeit möglich. Jede Inline-Armatur von Knick stellt eine preiswerte und nachhaltige Lösung dar.

Die bewährten SensoGate Sensorschleusen, die es auch in hygienischer Ausführung gibt, eignen sich optimal für alle manuellen, halb- und vollautomatischen Prozessadaptionen.
Wechselarmaturen Sensogate

Der einzigartige modulare Aufbau bietet alle gängigen Prozessanschlüsse und ermöglicht den einfachen Wechsel der prozessberührten Teile. Der Wechsel von Sensoren mit Gelelektrolyt auf Sensoren mit druckbeaufschlagbarem Flüssigelektrolyt ist problemlos möglich.

SensoGate ist in prozessbeständigen Materialien erhältlich: PVDF, PEEK, 1.4435, 1.4571 und Hastelloy.

Die Ceramat ist eine automatische Wechselarmatur mit einzigartiger keramischer Abdichtung zum Prozess. Sie bietet sich vor allem für Extremeinsätze bei korrosiven, heißen, giftigen oder unter Druck stehenden Prozessmedien an. Wechselarmaturen Ceramat

Zwei hochplane, polierte Keramikscheiben trennen durch eine Drehbewegung die Kalibrierkammer vom Prozess. Die keramische Abdichtung ist härter als Stahl und extrem beständig gegen chemische, thermische und mechanische Einflüsse. Justierung, Reinigung und ein Sensor-Wechsel sind ohne Unterbrechung möglich, was höchste Verfügbarkeit und Prozesssicherheit gewährleistet. 

Die Sensorschleuse Ceramat hat sich schon vielfach in schwierigsten Prozessen bewährt, in denen herkömmliche O-Ring-Abdichtungen versagen.

Wechselarmatur Kugelhahn

Robuste Wechselarmatur mit Kugelhahn. Der in das Tauchrohr integrierte, koaxiale Leitfähigkeits-Sensor besitzt einen großen Messbereich von Reinstwasser bis 1000 µS/cm.

Nach Zurückziehen des Tauchrohres kann der Sensor während des laufenden Prozesses gewartet, gereinigt oder ausgetauscht werden. Die Außenelektrode ist wechselbar. Zur exakten Temperaturkompensation ist im Sensor ein Temperaturfühler integriert.