Kompakt. Kostengünstig. Digital. Plug und Measure mit den neuen Analysengeräten für Memosens.

Platzsparendes und preiswertes Hutschienen-Analysegerät für den Betrieb von Memosens-Sensoren. Alle Messparameter. Einfache Konfiguration. Ausgabe der Messwerte über 2 Normstromausgänge. Auch mit Explosionschutz Zone 2. Ideal in Kombination mit dem Sensor-Management-Tool MemoSuite.

Fakten

  • MemoRail Hutschienen-AnalysesystemAnreihgehäuse mit 12,5 mm Breite
  • Messung von pH-Wert, ORP, Leitfähigkeit, Sauerstoff und Temperatur
  • Memosens-Kommunikation
  • 2 Stromausgänge 4...20 mA, aktiv oder passiv
  • Hilfsenergie 24 V DC (Steckklemmen oder Busverbinder) oder VariPower-Weitbereichsnetzteil 90 ...230 V AC
  • Einfache Parametrierung über DIP-Schalter

MemoRail ist das erste wirklich kompakte, digitale Analysengerät für die Messung von pH-Wert, ORP, Leitfähigkeit, Sauerstoff und Temperatur mit Memosens-Sensoren. Zwei analoge aktive bzw. passive 4 ... 20 mA-Ausgänge liefern die Messwerte für Prozesswert und Temperatur an das Prozessleitsystem oder eine SPS.

Sofort nach dem Anstecken eines vorkalibrierten Memosens-Sensors ist MemoRail messbereit. „Verbrauchte“ Sensoren werden einfach ausgetauscht.

Der Einsatz vorkalibrierter Sensoren mit kontaktloser Memosens-Technologie bringt höchste Verfügbarkeit der Messstelle. Die Kalibrierung findet nicht mehr vor Ort statt, sondern mit dem neuen Software-Tool MemoSuite unter reproduzierbaren Bedingungen im Labor. Jedem Memosens-Sensor sind immer individuelle Sensordaten direkt zugeordnet. Probleme an der Steckverbindung durch Feuchtigkeit, Korrosion und auch eine fehlende galvanische Trennung gehören der Vergangenheit an.

Kompakt

Das besonders platzsparende Anreihgehäuse der MemoRail-Geräte hat eine Breite von nur 12,5 mm.

Vielseitig

Durch eine einfache Parametrierung mittels DIP-Schalter wird MemoRail auf die Messparameter und Messbereicheeinmalig eingestellt. Verschiedene Varianten erlauben die genaue Anpassung an die Applikation. Dazu gehören ein oder zwei analoge Stromausgänge, die aktiv oder passiv sein können. Die Versorgung mit Hilfsenergie erfolgt über Steckklemmen bzw. Busverbinder mit 24 V DC oder durch ein integriertes VariPower-Weitbereichsnetzteil mit 90 … 230 V AC. LEDs melden Betriebs- und Sensorzustände.

Kostengünstig

Aus den aufgeführten, herausragenden Eigenschaften von MemoRail resultieren Analysen-Messstellen mit insgesamt niedrigen Kosten, insbesondere auch in Kombination mit modernen, für den Gebrauch mit MemoRail abgestimmten Memosens-Sensoren. 

MemoRail bietet wirtschaftliche Alternativen in Applikationen wie z. B.:

  • Trinkwasser
  • Abwasser, Kläranlagen
  • Aquaristik, Fishfarming, Gewächshäuser
  • Fermentation
  • Spülvorrichtungen
  • Autowaschanlagen
  • Wasseraufbereitungsanlagen/-vorrichtungen

Auch für die Installation mit geringem Platzangebot – z. B. in Schaltschränken, Fermentern oder auf Schiffen – ist MemoRail aufgrund des schmalen Anreihgehäuses bestens geeignet.

Schnell und bedienungsfreundlich 

Die MemoSuite-Software erlaubt die reproduzierbare Kalibrierung von Memosens-Sensoren im Labor, MemoLink verbindet die Sensoren mit dem PC. Kalibrierungen unter widrigen Umgebungsbedingungen vor Ort sind nicht mehr erforderlich. Vor Ort findet lediglich der schnelle und unkomplizierte Austausch der Sensoren gegen vorkalibrierte Sensoren statt.

Zwei Versionen 

MemoSuite Basic und MemoSuite Advanced erfüllen unterschiedliche applikationsspezifische Erfordernisse:

MemoSuite Basic 

kalibriert Memosens-Sensoren.

MemoSuite Advanced 

führt neben der Kalibrierung auch eine Diagnose und eine Datenbank-Dokumentation der Sensoren durch. Die Datenbank erfüllt die Anforderungen von GMP und FDA CFR 21 Part 11.